Tackelberz

Tackelberz header image 2

Linkketten

Juni 21st, 2009 · 1 Kommentar

In der Blogosphäre verbreiten sich manche Themen epidemieartig. Da man sich das nicht wirklich vorstellen kann und nur weil es alle sagen nicht so sein muss, wollte ich das anhand meines Datensatzes mal nachprüfen.
Die Übernahme eines Themas, oder sagen wir die Beschäftigung mit einem Thema, auf welches man in einem anderen Blog aufmerksam wurde, kann gut durch das Linksetzen der Blogger nachvollzogen werden. Ein Link ist ein messbares Zeichen, das eben diese Themenübernahme festhält. Somit habe ich mir einfach mal einen Post rausgesucht und nach dessen Links im Datensatz gesucht. Dann habe ich wieder nach den Links der Links gesucht usw.
Was dabei rausgekommen ist, seht ihr unten.

LinkK_2

Der Anfangspost ist von netzpolitik. Es ist nur ein kurzer Verweis auf einen anderen Post in dem Stuttgarter Zeitung Blog. Der Anfangspost wurde am 12. August 2008 veröffentlicht, die anderen Posts der Linkkette wurden noch in den beiden darauf folgenden Tagen veröffentlicht.

Zum Nachvollziehen und Nachlesen sind hier noch mal die Links zu den Posts:

1: http://netzpolitik.org/2008/die-welt-ist-eine-google/
1.1: http://www.dirkvongehlen.de/index.php/netz/glaser-vs-dettweiler-und-die-welt-google/
1.2:http://rz.koepke.net/?p=531
1.3: http://www.saarbreaker.com/2008/08/die-welt-ist-eine-google/
1.4: http://www.onezblog.de/item/2008/08/die-welt-ist-eine-google/
1.4.1: http://www.24stunden.de/index.php/2008-08/humor-ist/
1.4.2: http://polaris93.livejournal.com/786407.html
1.1.1: http://medienlese.com/2008/08/12/blogger-aufgepasst-lassen-sie-serioese-journalisten-in-ruhe/
1.1.2: http://wirres.net/article/articleview/4981/1/6/
1.1.3: http://www.helge.at/2008/08/meine-mail-blogability-policy/
1.1.1.1: http://now.unfolded.ch/2008/08/12/quote.3333/
1.1.1.2: http://www.webwriting-magazin.de/oelpreis-um-20-gefallen/
1.1.2.1: http://www.dieweltistscheisse.de/2008/08/12/die-welt-ist-eine-atsch/
1.1.2.2: http://www.gelsenclan.de/index.php/feindliche-ubernahme-geistigen-eigentums/
1.1.2.3: http://www.spreeblick.com/2008/08/12/aber-lassen-sie-seriose-journalisten-in-ruhe/
1.1.3.1: http://howareyou.twoday.net/stories/5123306/

Auf den ersten Blick fand ich das Ergebnis bisschen mickrig. Nach Epidemie sieht das ja nicht aus. Es kann natürlich sein, dass ich eben zufällig nicht einen Post erwischt habe, der epidemieartige Resonanz auf sich zog. Man muss natürlich versuchen sich ein weiteres Bild zu verschaffen um zu sehen, wie groß die Resonanz im Schnitt über mehrere Wochen hinweg ist. Vielleicht entdeckt man dann auch wirkliche Epidemie-Posts. Daran arbeite ich, wird aber noch ein bisschen dauern bis ich mir einen ausreichenden Überblick verschafft habe.

Tags: Blogosphäre

1 Antwort bis jetzt ↓

  • 1 Dilizo // Jun 29, 2009 at 10:51

    Ein interessanter Beitrag! Wir haben ca. vor einem Jahr ein Mock-Up zu dem damals kommenden Macbook Pro gemacht. Nachdem dieser Mockup im Blog veröffentlicht wurde, haben wir eine Rundmail an die wichtigsten Blogs in der Apple Szene geschickt . Ein paar Stunden später, schauten wir die Statistik an und konnten kaum glaube was auf der Seite los war.
    In den ersten 3 Stunden kamen bereits über 5.000 Besucher auf die Seite.
    10 Stunden später waren es etwa 15.000 Besucher, jede Menge Trackbacks und Backlinks (ca. 150 BL). Tatsächlich hat sich dieser Content viral verbreitet, was aber nur dadurch erreicht wurde, dass wir diesen Content online durch Newsletter, Digg & Co bekannt gemacht haben.
    Die Moral: “Viraler Content reicht nicht aus um Besucher/ Backlinks zu bekommen, sondern sollte man versuchen diesen Content erstmal zu verteilen, damit die kritische Masse erreicht wird.”

    Hier nochmal der Link dazu:

    http://www.dilizo.com/linkbuilding/linkbait-kampagne-entwerfen-promoten/

    Vielleicht habt ihr andere Erfahrungen gemacht?

Hinterlasse ein Kommentar