Tackelberz

Tackelberz header image 2

Skulpturenweg

Juni 18th, 2009 · 8 Kommentare

skulpturenweg1

Neustes Ausflugsziel für mich und meinen Anhang stellt der Skulpturenweg im Heilbronner Köpfertal dar. Den Tipp habe ich von Gunda Rosenauer bekommen. Die ist nämlich neben ihrer Tätigkeit als Diplom Pädagogin auch noch Försterin – was ich für eine sehr witzige Mischung halte. In ihrem ersten Berufsfeld betreut sie Menschen im zweiten Bäume. Gut das ist etwas verkürzt dargestellt, aber der Kerngedanke ist dadurch wiedergegeben.
Nun aber zurück zum Skulpturenweg. Im Wald müssen immer wieder Bäume gefällt werden. Gerade jene an den Wegesränder erwischt es relativ häufig. Wenn viele Totäste in der Krone sind, dann müssen sie aus Verkehrssicherungsgründen platt gemacht werden oder wenn sie ihren Zieldurchmesser erreicht haben. Dieser sehr rationelle Eingriff in das Naturleben muss Frau Rosenauer beschäftigt haben. Sie ist nämlich auf die Idee gekommen den abgesägten Bäumen Denkmäler zu setzten. Und hatte die wunderbare Idee die Bäume einfach höher abzusägen um damit Künstlern Gelegenheit zu geben, ihre Kreativität und Schaffenskraft den abgesägten Bäumen zu widmen. Was nun entstanden ist, hat teilweise “Herr der Ringe”-Flair, ist aber auch manchmal putzig und meistens beeindruckend.
Das nächste Bild zeigt eine dieser Skulpturen. Die Skulptur “Engelpaar” ist von Marcel König aus Heilbronn und zählt zu den erwähnten Skulpturen mit “Herr der Ringe”-Flair.
wlad2

Ein eher putziges Beispiel ist der Bär von Rudolf Ochs. Bei dieser Skulptur hat sich meine zweijährige Tochter zuerst erschreckt und hatte Angst bis ich ihr gezeigt habe, dass der Bär nicht echt ist. Das ist auch eine schöne Sachen – man kann die Skulpturen dann nämlich anfassen und auf die Schulter klopfen.

bar-rudolf

Auf dem Skulpturenweg gibt es überraschend viele Skulpturen. Ich konnte auch noch nicht alle besichtigen. Ich werde in der Zukunft immer wieder mal ein paar hier posten.
Also ist ein Ausflug zum Skulpturenweg eine Art Entdeckungsreise und somit sehr empfehlenswert. Aber bitte geht dorthin, wenn ich nicht da bin. Ich möchte nämlich im Wald die Ruhe genießen und nicht irgendwelche Leute.

Tags: Dies & Das

8 Antworten bis jetzt ↓

  • 1 Klotild // Jun 20, 2009 at 00:07

    love and peace
    super artikel

  • 2 Rainer // Jul 11, 2009 at 12:06

    Hallo Tackelberz,

    bin auf der Suche nach dem Heilbronner Skulpturenweg auf Ihre Seite gestoßen. Bin einer von den Künstlern. Es freut mich, dass Sie so positiv über den Weg und die Arbeiten berichten. Eine tolle Sache, welche Frau Rosenauer initiert hat.

    Sicher haben sie nichts dagegen, wenn ich ein Link auf Ihre “Weg-Seite” setze, oder ?

    Viele Grüße

    Rainer Kolb

  • 3 Tackelberz // Jul 11, 2009 at 20:53

    Hallo Rainer,

    nein, natürlich nicht. So soll es ja sein. Und den Waldkönig finde ich einfach hammer. Werde bald mal die Serie weiterführen und da wird der Waldkönig bestimmt dabei sein.

  • 4 Sensbach // Jul 18, 2009 at 14:22

    Hallo Herr Z.,
    wenn Sie sich für Skulpturen interessieren, dann wäre der Skulpturenradweg im Odenwald auch interessant. Nur mal so ein Tipp von einer TB-Studentin, die Ihr Praxissemester mit sowas verbringt (und da radeln garantiert keine Heilbronner rum, weil der Schwabe bekanntlich ungern ins “Ausland” fährt!!).http://www.skulpturenradweg.de/cms/front_content.php

  • 5 Tackelberz // Jul 20, 2009 at 10:03

    Hallo Frau Sensbach,

    danke für den Tip. Wenn ich mal im Odenwald bin, schau ich vorbei.

  • 6 Gerd M. Hofmann // Jun 21, 2010 at 20:47

    Ich habe den Skulpturenweg bei OpenStreetMap eingezeichnet. Weiß jemand, wo man die korrekten Bezeichnungen der einzelnen Kunstwerke erfahren kann?

  • 7 Tackelberz // Jun 22, 2010 at 15:22

    Versuchen Sie es doch mal bei Gunda Rosenauer. Oben im Text ist ein Link vermerkt, wenn Sie dem folgen finden Sie dort eine E-Mailadresse.

    Beste Grüße

    Martin Zuber

  • 8 Die Superhündinnen - Ciao Calotta // Feb 10, 2019 at 17:05

    [...] An der der Spirale „Durch und durch meiner lieben Frau.“ eilen sie weiter. Hinaus aus dem Slulpturenweg. [...]

Hinterlasse ein Kommentar