Tackelberz

Tackelberz header image 2

Auch morgens wird gearbeitet

Oktober 9th, 2009 · 3 Kommentare

oih

Das ist wieder Mal ein Post zur Rubrik “Blogosphäre”. Das Schaubild lässt uns erkennen um welche Uhrzeiten, die A-Blogger (welche A-Blogger ?!?) im Zeitraum des 1. – 14. August 2008 ihre Posts veröffentlicht haben.
Wie zu sehen ist, werden die meisten Posts so zwischen 8 und 22 Uhr geschrieben. Klar, es gibt auch einige in der Nacht, aber im Endeffekt entspricht das wohl auch so den Funktionszeiten eines normalen Angestellten. Ich kann gerade gar nicht sagen, ob diese Erkenntnis einen größeren Wert für die wissenschaftliche Beschäftigung mit Bloggern oder A-Bloggern im Speziellen hat. Aber falls jemand eine Untersuchung in diese Richtung mal angetroffen hat, soll er mir bitte Bescheid geben.
Diese Schaubild sagt mir aber, dass jener Lifestyle, den die so genannte “Digitale Bourgeoisie” führen soll, empirisch, auf Grund des oben gezeigten Bildes, nicht zu bestätigen ist. Für alle, die nichts vom Lifestytle der “Digitalen Bourgeoisie” wissen, soll nur kurz erklärt werden, dass es sich hier um Menschen handelt, die durch selbständige Beschäftigung im Internet ihren Lebensunterhalt erwirtschaften. Da sie nicht an vorgegebene Arbeitszeiten gebunden sind, können Sie eben auch mal wochentags schön einen Saufen gehen. Sie können ausschlafen und die Arbeit dann eben machen, wann es Ihnen beliebt. Eben alles sehr flexibel und selbstbestimmt. So, wie es aber aussieht, wird trotzdem eher der Tag zum Arbeiten bevorzugt, als die Nacht. Sogar der Morgen erfreut sich ausgesprochener Beliebtheit. Das bedeutet aber nicht, dass die A-Blogger sich ihre Zeit nicht flexibel einteilen können. Das kann durchaus sein und ist wohl auch so. Doch tendieren die wenigsten wohl zum Typus “Nachtmensch”.
Nur als kleiner Nachtrag: Ich habe natürlich die Inhalte des Buches “Wir nennen es Arbeit” von Friebe und Lobo sehr vereinfacht und verkürzt dargestellt. Aber meiner Meinung nach, kam die Sachen mit dem “Livestyle” so rüber. Trotzdem ist das Buch total lesenswert – nicht wirklich gut, ziemlich plakativ, aber mit vielen interessanten Thesen.

Tags: Blogosphäre

3 Antworten bis jetzt ↓

  • 1 Dimitri // Nov 2, 2009 at 22:26

    Hallo Martin,
    ich hbae vor kurzem auch was interessantes gefunden, es handelt sich um die Auswertung wann man am besten einen Blogbeitrag veröffentlichen sollte. Zu welchem Tag und zu welcher Uhrzeit, hier geht es auch außerdem um Data Mining & ähnliche Sache sehr empfehlenswert.

    http://www.neuralmarkettrends.com/2007/06/05/build-your-blog-traffic-using-excel-data-mining/

    Vielleicht wäre es interessant wenn du etwas zum Thema Data Mining veröffentlichen könntest, da es sich ja um Statistiken & Mathematik handelt.

    Gruss,
    Dimitri

  • 2 Dimitri // Nov 2, 2009 at 22:30

    Nachtrag: Wie wurden eigentlich die Daten erhoben und analysiert bzw. mit welchen Tools?

  • 3 Tackelberz // Nov 10, 2009 at 22:43

    Hi Dimi,

    zu den Daten. Lese dir mal den DATENMONSTER-Artikel durch. URL findest du auf auf der Seite “Blogosphäre”. Dann zu den Tools: Alles wurde mit “R” und “SPSS” gemacht.

Hinterlasse ein Kommentar